Der BGH zum Schadensbegriff beim Betrug

Der Bundesgerichtshof hat sich näher mit dem Schadensbegriff beim betrug (§ 263 StGB) beschäftigt. In dem Fall ging es um einen Eingehungsbetrug bezüglich des Erwerbs von Geschäftsanteilen einer GmbH, dürfte aber auf sonstige Kaufgeschäfte übertragbar sein:

Bei einem Eingehungsbetrug bezüglich des Erwerbs von Geschäftsanteilen einer GmbH – Veräußerung und Übertragung der Geschäftsanteile an den Täter, ohne dass dieser vorhat, den hierfür vereinbarten Kaufpreis zu bezahlen – ist der konkrete Schaden zu berechnen, wobei der objektive Wert der Geschäftsanteile nicht mit der Höhe der vertraglichen Kaufpreisabrede gleichgesetzt werden kann.

BGH, 02.09.2015, 5 StR 186/15

Relevantes Urteil des BGH´s zum Schadensbegriff beim Eingehungsbetrug
Markiert in:

Kommentar verfassen


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/11/d593711625/htdocs/wp-content/plugins/dejureorg-vernetzungsfunktion/dejure.org-vernetzung.php on line 96